Aufforderung an die Bundesagentur für Arbeit

und

alle Jobcenter

 

das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

zu achten und zu respektieren 

und durchzusetzen

 

 

Forderungen besonders  

an

die Stadt Bad Doberan, den Landkreis Rostock, die Hansestadt Rostock

 

1.

Das Jobcenter Bad Doberan des Landkreises Rostock, sowie das Hanse Jobcenter Rostock verzichten ab sofort auf alle Sanktionen, wie sie in den Bestimmungen der SGB I und II verhängbar sind.

 

2.

Das Jobcenter Bad Doberan des Landkreises Rostock,sowie das Hanse Jobcenter Rostock  widerruft alle Sanktionen, die aktuell verhängt worden sind und derzeit noch wirksam sind.

 

Begründung:

Wie Sie selber am besten Wissen verstößt das SGB-II in vielen Bereichen gegen das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland.

Das GG ist das Gesetz, dem sich alle anderen Gesetze unterzuordnen haben.

Alg II (Hartz IV) Beziehern werden per Eingliederungsvereinbarung die Grundrechte ab erkannt. Und die Bevölkerung steht da und beschimpft die Leistungsempfänger, ohne darüber nachzudenken was hier geschieht.

Diese besagten Eingliederungsvereinbarungen der Jobcenter verstoßen gegen die Artikel 1, 2, 11, 12, 13, des Grundgesetzes, bei zusammen Veranlagten Personen kommt noch Artikel 6 hinzu.

Dies geschieht durch ignorieren des Artikel 19 des Grundgesetzes.

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!